Einsatzbereit

Gestern ging ich zur Arbeit, als ich zwei Menschen sah, die gerade frühstückten. Ihr vom Ruß geschwärzter Topf stand auf Steinen über einen kleinen Feuer. Neugierig näherte ich mich und unterhielt mich mit den freundlichen Quechuas.  Sie kommen aus Andabaylas. Mit zwei Mototaxis sind sie über 7 Stunden durch die Weiterlesen…

Das Leben in die Hand nehmen

Heute berichte ich von zwei starken Schwestern, die sich tapfer durch’s Leben kämpfen. Schon seit einigen Wochen bringe ich den alleinerziehenden Müttern und ihren insgesamt 3 Kindern Lebensmittelpakete. Jedesmal werde ich sehr liebevoll empfangen und wir kommen schnell ins Gespräch. Alle drei Mädchen gehen in die Schule von Diospi Suyana, ein Mädchen Weiterlesen…

Danke an Dominik & das Therapiezentrum München

Eine große Überraschung wartete auf mich zu Dienstbeginn. Während Päckchen gerade nicht nach Peru geschickt werden können, kam ein Container mit Material für das Krankenhaus an. Darunter waren 6 große Kisten mit Therapiematerial für die Ergotherapie! Das gesamte Therapiematerial wurde vom Therapiezentrum München aussortiert und unser lieber Freund Dominik entdeckte Weiterlesen…

Routine in der Quarantäne

Es kommt Routine hinein in die Quarantäne und das ist gut so, denn der Präsident hat weitere 5 (!!!!) Wochen Quarantäne angeordnet.  Wie schon berichtet, haben wir hier in den Bergen das Glück von Corona weitestgehend verschont zu bleiben (zumindest bis jetzt). Deshalb traf uns die Anordnung von weiteren 5 Weiterlesen…

Die Quarantäne geht weiter

Der peruanische Präsident hat die Quarantäne um weitere 2 Wochen verlängert (bis 24. Mai 2020). Das heißt, wir werden mindestens 10 Wochen keine soziale Kontakte haben können, die Kinder dürfen das Haus nicht verlassen, wir dürfen im Gegensatz zu Deutschland auch nicht spazieren gehen oder außerhalb Sport machen.  Die Zahlen Weiterlesen…

Freudige Nachrichten

Heute kann ich euch erfreuliche Nachrichten zukommen lassen: Ester geht es körperlich wirklich viel besser! Wir sind alle sehr erleichtert!Morgen kann sie aus dem Krankenhaus entlassenwerden! Ihre Blutwerte haben sich deutlich verbessert. Durch die Physiotherapie geht es ihrem Bein wieder gut und sie kann wieder normal laufen. (Das ist unglaublich.) Und sie konnte mit unserer Psychologin über ihre schlimmen Erlebnisse Weiterlesen…