Außeneinsatz Andayualas

Unsere Hauptarbeit liegt im Hospital Diospi Suyana. Nach dem letzten Außeneinsatz in Andayualas, besprachen wir in der Reflektion mit der Klinikleitung, dass ein Einsatz dieser Art bei CasaYohana zweimal im Jahr sinnvoll wäre. Dass wir nun schon etwas vorzeitig in Andayualas sind, hat den einfachen Grund, dass jetzt die einzige Read more…

Andayualas 4

Gefühlt sehr schnell kam der Freitag, unser letzter Therapietag. Es war beeindruckend, welche Erfolge wir sehen konnten. Der Junge, der solche Angst vor Therapie hatte, kam mit leuchtenden Augen und verabschiedete sich fröhlich von uns.  Ein autistisches Kind, welches sehr untriebig war, wurde viel ruhiger. Er konnte deutlich mehr ins Read more…

Andayualas 3

Ab Dienstag ging es weiter mit der Intensivtherapie. Inzwischen fühlten wir uns schon als eingespieltes Team. Viele Handgriffe klappten, ohne dass wir uns zuvor groß verständigen mussten. Wir konnten die Lücken, in denen Kinder am Montag nicht kommen konnten, schließen und so bekamen andere Familien die Möglichkeit zu kommen. Wir Read more…

Andayualas 2

Montagmorgen starteten wir mit einem Gebet. Wir beteten um Weisheit für unsere Behandlungen,  um Erkenntnis, was für die Kinder wichtig ist, für gute Begegnungen, gute Erfolge und dass die Kinder auch tatsächlich gebracht werden. Von 9 Uhr bis 18 Uhr waren stündlich je ein Kind geplant. Von Montag bis Freitag. Also Read more…

Casa Yohana

Am Samstag durfte ich mich zusammen mit Nelli, der Logopädin des Hospitals Diospi Suyana, auf den Weg nach Andayualas machen. Dort gibt es ein tolles Projekt, geleitet von der Missionarin Bine Vogel. Das Projekt heißt „Casa Yohana“. Sie betreut fachkompetent Frauen mit Gewalterfahrungen, berät Frauen über ihre Rechte, macht Hygieneschulungen Read more…

Ferienprogramm

Während Markus bei einem Sprachlehrer in Curahuasi fleißig Spanisch lernt, nehmen Emil und Anton am Ferienprogramm der Schule Diospi Suyana teil. Unser Ziel hierbei ist, dass die Jungs weiter intensiven Kontakt mit der spanischen Sprache haben und auch schon einzelne Freundschaften mit peruanischen Kindern knüpfen können. Das Ferienprogramm ist sehr Read more…

Vielen Dank

… für alle Spenden, die uns 2018 erreicht haben. Oft haben wir leider die Namen nicht erfahren. Jeder hat natürlich das Recht, “inkognito” zu spenden. Schade wäre es allerdings, wenn Spender nicht “inkognito” sein wollen und sich aber noch nicht über den grünen Button „Rundbrief-Anmeldung“ auf der Startseite unserer Homepage Read more…