Routine in der Quarantäne

Es kommt Routine hinein in die Quarantäne und das ist gut so, denn der Präsident hat weitere 5 (!!!!) Wochen Quarantäne angeordnet.  Wie schon berichtet, haben wir hier in den Bergen das Glück von Corona weitestgehend verschont zu bleiben (zumindest bis jetzt). Deshalb traf uns die Anordnung von weiteren 5 Weiterlesen…

Coronavirus – die Regeln ändern sich täglich

Inzwischen ist das Coronavirus in Curahuasi angekommen. Es wird nicht mehr lange dauern und wir werden die ersten Patienten in der Klinik behandeln. In der Klinik ist vieles vorbereitet und viele, viele Fortbildungen haben stattgefunden. Ärzte, Pflege sowie auch Reinigungspersonal wurden geschult. Notfallpläne sind erstellt und jeder weiß, was er im Weiterlesen…

Coronavirus – alles ändert sich

Wir befinden uns immer noch im nationalen Notstand mit Ausgangssperre (vorerst bis einschließlich 12. April). Der peruanische Präsident hat am 3. April erlassen, dass man nur noch getrennt nach Geschlecht das Haus verlassen darf. Montag, Mittwoch, Freitag die Männer; Dienstag, Donnerstag und Samstag die Frauen. Sonntag gilt eine komplette Ausgangssperre. Weiterlesen…

Quarantäne

Der peruanische Präsident hat den Nationalen Notstand um weitere 13 Tage verlängert. Wir dürfen zum Einkaufen gehen, dies allerdings ohne Kinder. Die Polizei ist stets präsent und überwacht dies. Mal sehen wie es weiter geht. Für das Krankenhaus ist es gut. Es verschafft Zeit uns auf den Ernstfall vorzubereiten. Die Zahlen, Weiterlesen…

Nur mal schnell …

Heute will ich euch mal einen anderen Einblick in unser Leben hier in Peru geben: Zum Beispiel wollte ich, als wir frisch nach Curahuasi kamen „nur mal schnell“ Schlüssel nachmachen lassen. Ich fragte mich durch und tatsächlich ist dies in Curahuasi möglich, prima! Ich ging also zu der mir beschrieben Weiterlesen…

Verwaiste Puma-Babys

Gegen Ende der Trockenzeit gibt es hier in den Bergen Perus viele Brände. Die Bauern verbrennen oft ihre Abfälle wobei das Feuer hier und da außer Kontrolle gerät. Manchmal wollen die Betroffenen auch „nur“ ihr Feld abbrennen (Asche als Dünger), doch der Wind treibt die Flammen weiter. Ein weiterer Grund Weiterlesen…

Wassermangel

Wir befinden uns am Ende der Trockenzeit. Seit Monaten hat es nicht mehr geregnet. Das Schöne ist, wir können abends alles draußen stehen lassen, wir können z.B. die Sitzpolster der Gartenmöbel liegen lassen, da es sicher keinen Regen geben wird. Doch leider wird dadurch auch das Trinkwasser knapp. Im Dorf Weiterlesen…