Die letzten 2 Wochen verbrachten wir in Bassum bei unserer Missionsgesellschaft VDM.
Dort wurden wir intensiv auf unseren Einsatz in Peru vorbereitet und sensibilisiert. Versicherungen, Verwaltung, Steuer, Sicherheit etc. sowie das Erleben und Leben in anderen Kulturen waren einige Themen.
Wir hatten so viele wundervolle Begegnungen, Gespräche, Gebete, Lieder und Gemeinschaften. Jeden Morgen gab es eine Andacht mit allen Missionaren des Kurses und allen anwesenden VDM-Mitarbeitern.
An einem Nachmittag genossen wir die Gelegenheit, andere ehemalige Missionare zu treffen und Löcher in die Bäuche zu fragen, die bei Kaffee und Kuchen wieder verschlossen wurden. Markus unterhielt sich mit einem Missionar, der über 30 Jahre mit seiner Familie in Japan lebte! Eine deren Töchter war am Folgetag Teil des Kurses „Missionarskinder“. Schön aus erster Hand Informationen, Tipps, Erfahrungen und die „Hochs“ und „Tiefs“ zu hören. Für uns als Eltern war das ein sehr wichtiges und spannendes Thema und die Ausführungen und Erlebnisse haben uns sehr bestärkt.

Innerhalb unserer Öffentlichkeitsarbeit (Vorträge etc.) wurden wir professionell gecoacht und lernten so (außerhalb der sehr intensiven Gespräche) noch tiefer die Arbeit der anderen Kursteilnehmer (Missionare) kennen und waren schwer beeindruckt, wie individuell alle dem Ruf Gottes folgen. Ob im Bereich gegen Menschenhandel in Afrika, Gemeindeaufbau in Brasilien, unterstützen der wenigen Christen in Zentralasien, oder einfach das Wissen, dass es noch nicht ganz klar ist, wohin es als nächstes gehen soll um Gottes gutes Wort zu teilen.

Für herzlich willkommene „Neulinge“ unserer Seite möchten wir noch kurz erläutern, was sich hinter „VDM“ verbirgt:

  • Vereinigte Deutsche Missionshilfe e.V. (www.vdm.org)
  • unterstützen uns bei allen administrativen Vorgängen rund um unseren Feldeinsatz in Peru
  • Sie betreuen derzeit über 360 Missionare auf der ganzen Welt in unterschiedlichen Projekten
  • sie sind ein gemeinnütziger Verein und stellen Spendenquittungen für die Steuer aus

In den vergangenen 2 Wochen konnten wir einen sehr schönen und intensiven Einblick in deren Arbeit und Wesen erleben. Schön, mit so einem wundervollen Team im Rücken eine so große Reise, Erfahrung und Sendung zu machen. Wir fühlen uns gestärkt, gesegnet und bereit!